Ferienwohnung Lissabon

Wir haben 8279 billige Wohnungen für Sie. Suchen und vergleichen Sie!

Ferienwohnungen in Lissabon

Ferienhäuser & Ferienwohnungen von 21 €/Nacht

Siehe 8279 Wohnungen in Lissabon

Straßenbahnen, Stockfisch und melancholische Melodien

Die Tage in Lissabon erinnern an vergangene Zeiten, die sich nicht von der Gegenwart beeindrucken lassen.

Es ist wie im Traum: die gelben Straßenbahnen aus einer anderen Zeit, die hier immer noch fahren. Das erste, woran du dann beim Aufwachen denkst, ist es, nach Belém zu gehen und das Gebäck zu kosten, von dem du schon vor langer Zeit gehört hast. Vorher noch einen Spaziergang durch die Baixa, während die Lissabonner im Mercado da Ribeira einkaufen. Und zum Essen …? Stockfisch oder gegrillte Sardinen? Die Suppe vorher darf nicht fehlen. In der Nacht einige Fados in der Alfama. Steige in die Straßenbahn, fahre in dein Quartier zurück und spüre die Sehnsucht nach dem Tag, der gerade vergangen ist.

 Der professionelle Tourist – ein Lissabonner auf Zeit

Der professionelle Tourist – ein Lissabonner auf Zeit

Es wird nicht lange dauern, und du wirst es lieben, dich wie ein Lissabonner zu fühlen. Lissabon ist eine der schönsten Städte Portugals und das ist wohlverdient. Die Festung von San Jorge und das Hieronymus-Kloster sind spektakulär, ebenso die hoch gelegenen Aussichtspunkte. Aber es gibt etwas, an dem kein Besucher einfach so vorbeigehen kann (vor allem, wenn er einen der prächtigen Märkte besucht).

Und das ist das Essen. Der Tisch ist immer mit guten Speisen gefüllt, und diese kommen vor allem aus dem Meer. Liebhaber von Stockfisch sollten sich darauf vorbereiten: Hier sind sie im Paradies!

Fünf mal 100 % Geschmack von Lissabon

Bacalhau à Brás: ein klassisches Rezept mit einem klassischen Fisch der Stadt.

Pastéis de Belém: ein nachgeahmtes und unnachahmliches Gebäck.

Sardinen: Wenn es welche gibt, so heißt es, isst man sie!

Porco à Alentejana: ein spezielles Gericht aus Alentejo, damit man Schwein hat.

Caldo Verde: ein Eintopf, der auf einer Lissabonner Speisekarte nicht fehlen darf.

Tage der Erinnerungen in Lissabon, an die du dich erinnern wirst

Tage der Erinnerungen in Lissabon, an die du dich erinnern wirst

Lissabon – das ist Fado im Alfama-Viertel und das Nachtleben im Barrio Alto. Lissabon – das sind alte Gebäude und Melancholie. Und gelbe Straßenbahnen, und der Aufzug von Santa Justa. Lissabon – das ist Belém und Madre de Deus, und die Festung von San Jorge. Lissabon – das ist der Park der Nationen, Spaziergänge im Chiado und Azulejos, die die Wände bedecken.

Was du nicht versäumen darfst …

Höre dir einen Fado an: In den Gassen der Alfama wird die köstliche Traurigkeit zu Musik.

Schaue von oben nach unten: Genieße den Ausblick auf die Stadt von den Höhen des Bairro Alto und seinen Aussichtspunkten.

Essen: Kuchen, Sardinen, Stockfisch ... Essen ist in Lissabon ein Highlight.

Sieh dir die Azulejo-Fliesen an: Auf den Straßen sind sie überall oben und unten zu sehen, oder ausgestellt in ihrem eigenen Museum.

Geh ans Meer: Direkt am Atlantischen Ozean wartet das Denkmal zur Entdeckung Amerikas.

Fühle dich wie ein Mönch: Tritt ein und spüre den Frieden des Hieronymus-Klosters.

Lissabon und Portugal – eine unendliche Liebe

Lissabon und Portugal – eine unendliche Liebe

Lissabon hat viel aufzuzählen, um damit Ihren gesamten Urlaub zu füllen. Aber wenn du trotzdem noch nicht genug hast, ist die Stadt auch eine gute Basis für nahegelegene Ziele wie Sintra, Cascais oder Alentejo.

Ein Tag in Lissabon – das heißt, die Melancholie zu fühlen, durch die Straßen zu streifen und sich mit einem köstlichen Gebäck zu verwöhnen. Die Tage in Lissabon erinnern an vergangene Zeiten, die sich nicht von der Gegenwart beeindrucken lassen.

5 Ausflüge von Lissabon aus

Sintra: Mauern und Paläste – ein Klassiker unter den Ausflügen von Lissabon aus.

Alentejo: bedeutet im Portugiesischen „jenseits des Flusses Tejo”.

Cascais: Bezaubernde Bucht und Reiseziel am Atlantik.

Fatima: die Stadt der Wunder.

Setubal: Honigweine und der Zugang zur Halbinsel Troia.

Bairro Alto, Baixa, Alfama ...

Bairro Alto, Baixa, Alfama ...

Baixa, Alfama und Bairro Alto sind die strategisch am günstigsten gelegenen Viertel von Lissabon, wenn du als Besucher hier bist. Du wirst während dieser Tage gleich in der Nähe deiner gemieteten Ferienwohnung dem reinen Leben begegnen, Restaurants finden und die Stadt hautnah erleben. Als Alternativen kommen auch das traditionelle Viertel Belém (berühmt für seine Pastéis de Nata), Alcantara, Estefania, Salfanha oder der Park der Nationen in Frage.

Überblick über die Viertel in Lissabon

Bairro Alto: erklimme es zu Fuß oder mit der Straßenbahn und erlebe eine der typischsten Gegenden der Stadt. Gute Aussichten, das Nachtleben und die Chance, sich hier heimisch zu fühlen.

Die Baixa: Wenn man vom Zentrum spricht, spricht man von der Baixa. Geschäfte, Restaurants ... – sich in der Baixa niederzulassen, bedeutet, im Zentrum des Geschehens zu sein.

Alfama: eines der ältesten Viertel der Stadt. Authentisch, geschichtsträchtig, mit einem Hauch von Fisch und Meer in der Luft.

Belém: etwas abseits vom Zentrum ist es die Heimat der berühmten Süßspeisen und des Hieronymus-Klosters.

Park der Nationen: Vergiss die Gässchen mit den Fliesen. Der Park wurde zur EXPO 1998 eröffnet, ist eine weitläufige Anlage und unterscheidet sich von dem traditionellen Lissabon.

Siehe 8279 Wohnungen in Lissabon